Projektübersicht

Um in der Wittmunder Fußgängerzone noch besser auf das Museum hinzuweisen - es liegt in der Häuserfront um ca. 7 m zurückversetzt - möchten wir gerne direkt vor dem Museum in der Drostenstraße 13 ein Zeppelinmodell aus Edelstahl erstellen (Länge ca. 6m, Durchmesser ca. 2m). Es soll ein Spielgerät für Kinder werden. Sie können dann in dieses Modell hineinklettern und es wieder über eine Rutsche verlassen. So wird dieses Zeppelinmodell auch zur Attraktivitätssteigerung der Fußgängerzone beitragen.

Kategorie: Kultur

Stichworte: Zeppelinmodell, Spielgerät, Fliegerstadt, Wittmund, Fußgängerzone

Finanzierungszeitraum 11.07.2017 11:17 Uhr - 27.09.2017 09:00 Uhr

Realisierungszeitraum des Projektes: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Bau eines großen Zeppelinmodells aus Edelstahlrohren, welches als Kinderspielgerät genutzt werden kann.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

1. Auf Wittmunds Geschichte als Zeppelin-Stadt mitten in der
schönen Wittmunder Fußgängerzone hinzuweisen.
2. Mehr Aufmerksamkeit für das Museum erreichen
3. Die Innenstadt attraktivieren
4. Kinderfreundlichere Fußgängerzone

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Weil es die Wittmunder Innenstadt und das Robert von Zeppelin- und Fliegermuseum Wittmund e.V. durch ein vermehrtes Besucheraufkommen stärkt.

Weil ein einmaliges Spielgerät entsteht, welches es so nicht ein zweites Mal gibt. Die Kinder werden sich darüber sehr freuen.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Mit dem Geld wird das Projekt "Zeppelinmodell als Spielgerät" realisiert.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Team vom Robert von Zeppelin- und Fliegermuseum Wittmund e.V.