Projektübersicht

Durch Starten des Videos stimmen Sie den Datenschutzrichtlinien von Youtube zu.

Eine gute Reanimation kann im Notfall Leben retten! Damit die Jugendrotkreuzler und Schulsanitäter aus Aurich so realitätsnah wie möglich die Maßnahmen für den Ernstfall trainieren können, brauchen die Mitglieder professionelles Equipment. Eine Reanimationspuppe darf in dieser Ausstattung nicht fehlen. Da die Anschaffung mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden ist, hoffen wir auf Ihre Hilfe.

Kategorie: Bildung
Stichworte: Erste-Hilfe, Ausbildung, Lebensretter, Reanimation, Jugendrotkreuz
Finanzierungs­zeitraum: 13.06.2018 11:39 Uhr - 11.09.2018 23:59 Uhr
Realisierungs­zeitraum: Sommer 2018

Worum geht es in diesem Projekt?

Das Projekt soll die Ausbildung der Auricher Jugendrotkreuzler und Schulsanitäter verbessern. Das Jugendrotkreuz bildet seit vielen Jahren Jugendliche in der Ersten-Hilfe aus. Ein essentieller Teil der Erste- Hilfe Ausbildung ist die Reanimation. Dafür muss sowohl die Herzdruckmassage, wie auch die Beatmung richtig trainiert werden. Um das zu gewährleisten, wird eine Reanimationspuppe benötigt. Diese soll von den gesammelten Spenden angeschafft werden.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe?

  • Das Projekt kommt in erster Linie den Jugendrotkreuzlern und Schulsanitätern aus dem Landkreis Aurich zu Gute
  • Das Ziel des Projektes ist es, die Ausbildung der Jugendrotkreuzler und Schulsanitäter zu verbessern
  • Weiterhin soll durch die verbesserte und realitätsnahere Ausbildung die Hemmschwelle geringer werden, im Ernstfall wirklich zu helfen

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Egal ob in der Schule, im Sportverein oder im Supermarkt, der plötzliche Herztod kann jeden treffen. Egal wo und wann. Eine gute Reanimation kann in diesen Fällen Leben retten. Deshalb ist es wichtig, so viele Menschen wie möglich gut auszubilden und wir fangen bei den Kindern und Jugendlichen an!

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Von den Spenden soll die Anschaffung einer Reanimationspuppe finanziert werden. Die Firma ResusciAnne bietet eine solche Puppe als Ganzkörpermodell an mit der sich unter anderem auch das Intubieren trainieren lässt. Das Modell, welches wir anschaffen möchten ist die Resusci Anne QCPR, AED.

Wer steht hinter dem Projekt?

Das Projekt ist organisiert durch das Jugendrotkreuz. Alle Mitglieder sind Kinder und Jugendliche im Alter von 6-27 Jahren. Das Jugendrotkreuz leistet vielfältige ehrenamtlich gestützte Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Altkreis Aurich.
Als Jugendverband des DRK Kreisverbandes Aurich werden wir von diesem natürlich in vielerlei Hinsicht unterstützt.